Menschen

Menschen am und rund um den Wegwartehof

Andreas Höritzauer ist Demeter-Bauer aus Überzeugung. Die Entscheidung für ein landwirtschaftliches Gemeinschaftsprojekt fiel während der Arbeit mit Mapuche Indianern in Chile. Andreas ist der Motor des Projekts Wegwartehof, das zum Ziel hat neue tragfähige Lebensformen zu entwickeln um den gesellschaftlichen Veränderungen gerecht zu werden. Andreas sorgt dafür dass das Stutenmilchgestüt & Kräutermanufaktur Wegwartehof eine gut verwurzelte Basis für sozio-politisches Engagement ist.

Seit März 2010 ist Andreas Obmann von Demeter Österreich. Mit Erfahrung und Know-How setzt er sich für die Lebendigkeit der biodynamischen Landwirtschaft ein.

Andreas und Brigitte Höritzauer

Brigitte El Mongi führt gemeinsam mit Andreas den Wegwartehof. Was Brigitte tut, tut sie mit ganzem Herzen, ob es das Zusammenleben mit Andreas, der Versand unserer Produkte, die Gestaltung unseres Hofladens, das Zubereiten phantastischen Essens, das Kreieren der Wegwartehof Geschenks-Pakete oder das empathische Einspüren in die Bedürfnisse des Hofs ist. Was ihre Augen zum Leuchten bringt, wie zwei Sterne, das ist ihre kleine Enkelin Celine.

Desireé El Mongi, Wegwartehof´s next Generation! Als ausgebildete Pferdewirtin und Landwirtschaftliche Facharbeiterin betreut sie mit viel Elan die KundInnen und Pferde. Mit ihrer Freude am Gestalten wird sie noch so manche neue Idee am Wegwartehof verwirklichen.

Marco El Mongi, Brigittes Sohn lebt bei uns am Hof und arbeitet auf einem benachbarten Demeter-Hof in der Getreidereinigung.

Martin Kolaritsch, Andreas’ Sohn lebt mittlerweile mit seiner Frau Katharina und deren gemeinsamen Kind Magdalena in Graz. Wenn er am Wegwartehof ist, ist Martin für alle Hilfs-Projekte am Hof zu haben.

Nicolas Dümler ist nach der abgeschlossenen Lehre von Sebastian unser neuer Lehrling aus dem schönen Pinzgau. Mit großer Wachsamkeit und Umsicht ist Nicolas dabei seine Ausbildungszeit bestmöglich zu nutzen und sich am Hof einzubringen.

Vittoria Poschalko genießt ihre Pension hier am Wegwartehof und ist Garant, dass das Wort „generationenübergreifendes Zusammenleben” einen tieferen Sinn macht. Nebenbei etikettiert sie fleißig und mit viel Liebe die Tees und Kräutersalze.

Maria Tiefenbacher arbeitet Teilzeit am Hof und ist für die Veredelung unserer Kräuter zuständig. Als Yogalehrerin bringt sie die dafür notwendige Ruhe mit.

Gertraud Hübl füllt mit viel Sorgfalt die Stutenmilchkapseln und das Pulver ab, damit unsere KundInnen diese hochwertige Stärkung bei Herausforderungen zur Verfügung steht.

Sonja Malzer unterstützt mit viel Engagement die Vermarktung und verkostet und präsentiert die Wegwartehof Produkte professionell bei unseren Biopartnern. Ihre große Erfahrung im Marketing und ihre Überzeugung von der Qualität der Wegwartehof Produkte machen sie zu einer wundervollen Botschafterin unserer hochwertigen Produkte.

„Das Schicksal des Menschen ist der Mensch.”
Bertholt Brecht